Underconstruction!  
Skip Navigation LinksIstanbul - 2010 Deutsch Sehenswürdigkeiten & Verbindungen Moscheen
Süleymaniye Komplex (Külliye)

Der  Bau des Süleymaniye Komplexes wurde von dem Architekten „Mimar Sinan“ am 13. Juni 1550 begonnen und am 15. Oktober 1557 beendet. Wehrend dem Bau des Komplexes waren 3523, von denen 1713 Mohammedanische, Arbeiter beschäftigt. Laut dem Historiker Perçevi, wurden für den Bau des Komplexes 896.360 Flori und 82.900 Akçe ausgegeben. Es wurden diverse Stein und Säulen Muster aus Bozcaada, İzmit, Mut, Ezine, Gaza und Libanon geliefert. Für den Bau des Komplexes wurden aus den diversen Bereichen der Herrschaft Materialien gebracht.

1. Moschee
2. Rabi Medresse
3. Salis Medresse
4. Evvel Medresse
5. Sani Medresse
6. Medizin Medresse
7. I. Süleyman Grabmal
8. Hürrem Sultan Grabmal
9. Grabmal Zuständiger Zimmer
10.Krankenhaus (Bimarhane)
11.Darüzziyafe
12.Darülhadis Medresse
13.Tabhane (Weisenhaus, Altersheim)
14.Mimar Sinan Grabmal
15.Hamam

MOSCHEE

Es gibt wahrscheinlich kein Zweifel daran, dass der Blickfänger des Süleymaniye Komplexes die Süleymaniye Moschee ist. Die Moschee wurde, genauso auch wie die sonstigen Werke des Architekten Sinans, ohne auf die Schlichtheit zu verzichten gebaut es wurde aber auch gleichzeitig die Schlichtheit zu einer Pracht verwandelt. Die Verzierungen und die Beschmückungen wurden zwar eher für die Inschriften verwendet aber die architektonische Geometrie schaffte eine einzelartiges ästhetisches Wunder zu werden.


Die Glasgemälden an der Wand, die sich an die Gebetsnische stützen sowie auch die Rahmen an den beiden Seiten der Gebetsnische sind Werke, die aus der Hand des Besoffenen Ibrahim Meisters. Es befindet sich an der Moschee eine Kuppel, die auf vier rosa Elefantenbeinen aufgesetzt ist und den Durchmesser von 26,5 Meter hat, die Tiefe der Kuppel ist das Doppelte der Breite. Es wurden spezielle Ziegelsteine hergestellt, um die Kuppel leicht zu gestalten. Außerdem sind die Steine an der Außenwand der Moschee von innen mit Eisenteilen miteinander verbunden und auf diesen Eisenverbundteilen wurde Blei gegossen.

Die Moschee wird mit den 128 Fenstern und mit den zahlreichen Öllampen beleuchtet. Damit der Ruß der Öllampen nicht an den Wänden flecke machen und um aus diesem Ruß Tinte herstellen zu können wurde über den Eingang ein Ruß Zimmer gestaltet. Der innere Hof der Moschee, der aus weißem Marmor gebaut und das „Weiße Harem“ benannt wird, insgesamt 4 Minaretts von dem zwei mit drei Galerien und zwei mit zwei Galerien gestaltet ist. Die vier Minarette der Moschee, weisen auf den Kanuni der, nach der Eroberung Istanbuls der vierte König wurde und die zehn Galerien symbolisieren Ihn, weil er der zehnte König in der osmanischen Geschichte ist. Außerdem gibt es in der Mitte des inneren Hofes eine Brunnenanlage mit Motiven und ein viereckiger Becken der zu der Brunnenanlage mit zwei Springbrunnen führt. 

SONSTIGE BAUTEN

Wenn wir das Zentrum des Komplexes als die Moschee annehmen, werden wir sehen, dass die sonstigen Bauten sich um den Zentrum verteilt sind.

Mit der Medizin Medresse  des Komplexes befinden sich hier gesamt sechs Medressen. Von diesen Medressen werden die „Evvel“ und „Sani“ Medressen in Richtung der Beyazıt werden heute als die Süleymaniye Bibliothek benutzt. Ein Teil der Medizin Medresse, die sich neben dieser Medresse befindet, wurde bei den Straßenbauarbeiten abgerissen und der Rest wurde zum Krankenhaus gestaltet. Die Bimarhane, der Bau an der rechten Seite der Medizin Medresse und Quer des Moschee Gartens wurde in der Osmanischen Zeit als eine Anstalt für Geisteskranke benutz.

An der Strasse, die sich Nordwestlich der Külliye befindet, gegenüber des Gartens der Moschee befindet sich die “Darüzziyafe”, der Speisesall der Külliye und die “Tabhane”, das  Gästehaus der Külliye. Der Bau, am Ende der Strasse in einer Dreieck Form ist der Grabmal von dem Architekten “Mimar Sinan". Ca. 100 m weiter von dieser Strasse befinden sich die Medressen Salis und Rabi, und etwas weiter an der rechten Seite der Rabi Medresse befindet sich der Hamam des Komplexes. Die letzte Medresse in dem Komplex ist die “Darülhadis” Medresse.

Es befinden sich zwei Grabmale in der Külliye, von denen der eine dem “Kanuni Sultan Süleyman” und die andere seine Ehegattin “Hürrem Sultan” gehören, diese sind in einer achteckigen Form mit Kuppel gebaut. Die Keramik mit Motiven an diesen Grabmalen haben einen Künstlichen wert. In dem Friedhof der Külliye sind mehrere berühmte Personen begraben.

 


Skip navigation links
Bibliotheks
Die Inseln
Historische Brunnen
Historische Bäder
Historische Basaars
Historische Brücken
Historische Türme
Moscheen
Die Şehzade “Kronprinz" Külliye
Nuruosmaniye Komplex (Külliye)
Neu Moschee Komplex
Edirnekapı Mihrimah Sultan Komplex
Rüstem Pascha Moschee
Üsküdar Mihrimah Sultan Komplex
Damat İbrahim Paşa Komplex
Ahi Çelebi Moschee
Firuz Ağa Moschee
Sultan Ahmet Komplex
Ayasofya (Heilige Sofia) Komplex
Kalenderhane Moschee
Zeyrek Kirchen Moschee
Ortaköy Moschee
Valide Moschee
Nusretiye Moschee
Sepsefa Hatun Moschee
Sokullu Mehmet Paşa Komplex
Yıldız (Stern) Moschee
Zal Mahmut Paşa Moschee
Piyale Paşa Komplex
Arap (Araber) Moschee
Beylerbeyi Moschee
Molla Çelebi Moschee
Fethiye Moschee
Dolmabahçe Moschee
Küçük Ayasofya (Kleine Heilige Sofia) Moschee
Mahmut Paşa Komplex
Ayazma Moschee
Selimiye Moschee
Laleli Komplex
Yavuz Selim Komplex
Kılıç Ali Paşa Moschee
Fatih Komplex
Eyüp Sultan Komplex
Atik Ali Pascha Komplex
Bayezid Komplex
Museen
Paläste von Istanbul
Schlösse und Paläste in Istanbul
Synagoge und Kirchen



 
Bu site İstanbul Büyükşehir Belediyesi tarafından hazırlanmış olup, İstanbul hakkında ulaşabileceğiniz bilgi ve belgelerle donatılmıştır...
Copyright - 2009